ET420-Online im Rückblick - Juni / Juli 2005
Aktuell +++
18.07.2005 +++ Update

Die Zeittafel über die Stuttgarter S-Bahn ist im Kapitel "Einsatz" nunmehr überarbeitet und aktualisiert worden. Weiteres Bildmaterial zur Illustration der Ereignisse ist hinzugekommen.
An dieser Stelle sei allen Autoren und Bildautoren für die Unterstützung gedankt.

» Kapitel: Einsatz - Stuttgart

19.06.2005 +++ Meldungen

Frankfurt, 3.6.2005
Lange hat DB Regio diesmal nicht gewartet und unmittelbar nach dem Ausscheiden des letzten orange-weissen 420 (wir berichteten) diesen auch gleich zu Alteisen schreddern lassen. Am 3.Juni zog 110 340-7 folgende drei Einheiten zum Schrotthändler in Trier-Erhang:
420 376 (ow), 420 274 (vr), 420 327 (vr).
Mit 421 327-8 hat es auch wieder einmal einen Nachbaumittelwagen erwischt, der mit einem Alter von 15 Jahren schon wieder dem Rohstoffkreislauf zugeführt wird.

Essen
Möglicherweise in der allgemeinen NRW-Chaos-Debatte untergegangen ist die positive Meldung, daß man in Essen das Waschen von S-Bahnfahrzeugen wieder erfunden hat. Nach dem die Software der Waschanlage mit der "Version4.2.0" beglückt wurde, können seit etwa zwei Monaten auch wieder verkehrsrote 420 an Rhein und Ruhr beobachtet werden.
Zu Spät kam diese erfreuliche Nachricht für 420 137, der nunmehr z-gestellt wurde. Bei 420 137 handelt es sich im übrigen um einen der wenigen orginalen Rhein/Ruhr-420er, die nochmals den Weg nach Hause gefunden hatten.
02.06.2005 +++ Meldungen

Hoppla, das hat aber gedauert! Wie schnell doch so ein Monat vorüber gehen kann...

Hier einige Meldungen aus den letzten Wochen:

München
Seit dem Ende des ET420 Zeitalters in Bayern sind Meldungen aus der einstigen Hochburg dieser Baureihe sehr rar geworden.
Hier nun aber gleich zwei Meldungen!

420 001
Zum Rosenheimer Bahnhofsfest am 11.06.2005 war 420 001 erstmals seit seinem Abschied aus dem regulären Betriebsdienst als öffentlicher Sonderzug unterwegs.

420 002
Bis vor wenigen Wochen ging noch das Gerücht herum, der "Ur-Weiß-Blaue" 420er könnte als ganze Einheit in das BEM nach Nördlingen verbracht werden. Das hatte den Hoffnungen auf eine vollständige Erhaltung des zweiten Vorserienfahrzeugs neuen Auftrieb gegeben.

Doch vergebens: Seit Mitte Mai kann sich jedermann bei der Vorbeifahrt (mit der S8) am Werk Steinhausen davon überzeugen, dass nur der A-Wagen gerettet wird. 420 002-8 steht, bereits vom Mittelwagen abgekuppelt, im frischen kieselgrau-blauen Lack der restlichen, ziemlich herunter gekommen Einheit gegenüber. Der Endwagen soll, wie schon seit langem geplant, in die Fahrzeugsammlung des Deutschen Museums übergehen. Das Verkehrszentrum des Deutschen Museums befindet sich in den ehemaligen Münchner Messehallen auf der Schwanthaler Höhe. Dort wird wahrscheinlich auch 420 002-8 ab dem nächsten Jahr zu bewundern sein.

01.05.2005 +++ Maibaum

Der aufmerksame Leser wird es vielleicht schon gemerkt haben. In letzter Zeit sind die Intervalle bei ET420-Online wieder länger geworden, in denen es etwas neues zu sehen gab. Nunja, das passiert immer dann wenn der Webmaster öfters an anderer Stelle gefordert wird.
So bleiben auch manche Dinge länger liegen, als beabsichtigt.

Ein Beispiel wäre da das Kapitel "Münchner S-Bahn", das seit letzten Dezember auf Eis liegt und seiner Überarbeitung entgegen harrt.

Auch wenn diese Überarbeitung noch nicht abgeschlossen ist, so möchte ich von dem Projekt zumindestens ein Lebenszeichen senden. Da kam der 1.Mai gerade wie gerufen, denn genau vor einem Jahr wurde an dieser Stelle eine Galerie weiß-blauer 420er vorgestellt. Genau dieser Maibaum wird heute wieder aufgestellt.
Auch wenn es sich nur um eine Wiederveröffentlichung handelt, so hoffe ich dennoch das die Fangemeinde Freude an den Bildern finden kann.

Es wird sicherlich noch eine Weile dauern, bis das Kapitel der Münchner S-Bahn wieder eingehender auf diesen Seiten beschrieben wird. Nicht zu vergessen: Auch die S-Bahnen an Rhein und Ruhr, sowie die Stockholmer Pendeltågen sollen Dokumentiert werden.
So bleibt nur noch die Frage, wann... :-)




» Zum Maibaum
15.04.2005 +++ Linktipp

Die Baureihe 420 in allen erdenklichen Farben.
Eine spezielle Bildergalerie auf www.vizinalbahn.de.

Franz Fanger hat sein Archiv erstklassiger Fotos der Baureihe 420 mit einer Sonderseite veröffentlicht. Beinahe alle je beim ET420 verwendeten Farbgebungen werden vorgestellt. Eine Auswahl an Ganzreklame 420er in diversen Formen und Farben runden das Bild ab. Die Bilder zeigen hauptsächlich Motive aus den letzten Betriebsjahren dieser Baureihe im Münchner S-Bahn Netz. Die Farbvielfalt beweist nochmals eindrücklich den Abwechslungsreichtum den der Münchner 420 Bestand bis fast an das Ende seiner Zeit dem interessierten Publikum bot.

Ein Link in die Vergangenheit, die noch nicht allzulange zurückliegt.

» Zur Themengalerie ET420


Willkommen bei ET420 - Online
Informationen und Daten zur Baureihe 420/421
Stockholm feiert (hoffentlich nicht zum letzten Mal) den...
420 065 auf der Stäket Bro  [Klicken sie hier] © Dirk Mattner
Eine kleine Mogelpackung: Nicht zum Mittsommer, also Ende Juni, sondern am 6. August 2003 wurde 420 065 auf der Stäket Bro abgelichtet. Der Streckenabschnitt zwischen Kallhäll und Kungsängen ist eine Neubaustrecke die beinahe in allen Belangen den deutschen Schnellfahr- und Neubaustrecken entspricht. Die Stäket Brücke überspannt einen Seitenarm des Mälarensees, der an dieser Stelle vom großen Mälaren nach Norden abzweigt und bis an Uppsalla heranreicht.
Der Pendeltag-Vollzug ist auf dem Weg nach Kungsängen, das mit dem nächsten Bahnhof erreicht sein wird.
Foto: Dirk Mattner
Die Baureihe 420 fährt in Stockholm in ihre vierte Mittsommernacht. In amtlicher Form als Pendeltåg ist es erst ihre Dritte. Nach dem zu Beginn das Unternehmen "Stockholm-Hilfe" recht schleppend anlief, spielte sich der Betrieb mit den deutschen Triebwagen recht gut ein. Mittlerweile gehören die SL-blauen Fahrzeuge zum gewohnten Alltag der Stockholmer Pendeltågnutzer. Aus dem ET420 ist tatsächlich ein X420 geworden.

Ob der X420 bereits den Zenit seiner Stockholmer Ära überschritten hat, kann nicht genau beantwortet werden. Ein paar Entwicklungen in den letzten Monaten geben jedenfalls zu Denken.

Da wäre in erster Linie die Auslieferung neuer X60 Garnituren, die den Fahrzeugpark verjüngen sollen. Wer sich noch daran erinnern kann, dem fällt in diesem Zusammenhang ein, das im Jahre 2001 über die 420 als "Übergangslösung" bis zum Erscheinen der Neubautriebwagen geschrieben wurde. Nun läge es allerdings von der Logik her auf der Hand, zunächst die betagten X1 auf ihren Altenteil zu schicken. Die älteste Baureihe aller Stockholmer Pendeltågen, bereitet seit vielen Jahren dem Betriebspersonal Kummer. Aus diesem Blickwinkel gesehen, sollte dem X420 zunächst noch der Vorzug gegeben werden länger im Betrieb zu bleiben.

Der Verlust von 420 021, der im letzten Herbst nach einem Brandschaden aus dem Betriebsdienst schied, hat den Bestand an 420 in Stockholm zum ersten mal reduziert. Die Einheit 021 steht nun seit Monaten in Motola auf dem Werksgelände der Motola Werkstad und harrt der Dinge die da kommen mögen.

Nicht zuletzt ist dem Beobachter auch aufgefallen, das SL eine europaweite Ausschreibung des Pendeltåg Betriebs gestartet hat. Bislang lässt SL den Vorortverkehr durch Citypendeln abwickeln.

Zur Erklärung: Das Betreibermodell für die Stockholmer S-Bahn ist vergleichbar mit dem des Landes Niedersachsen hierzulande. Anstatt bei der Ausschreibung einer Verkehrsleistung dem Vertragspartner die Wahl und den Erwerb der Fahrzeuge zu überlassen, stellt der Besteller die nötigen Fahrzeuge für den Betrieb zur Verfügung. Damit ist der Besteller gleichzeitig Eigentümer des Fahrzeugparks, während der Betreiber das Personal stellt und die Betreuung für die Fahrzeuge übernimmt.

Zurück nach Stockholm. Seit dem Jahr 2000 wird nach dem beschriebenen Betreibermodell dort verfahren. Der Betreiber seit jenem Jahr heißt Citypendeln, ein Zusammenschluß verschiedener Eisenbahnverkehrsunternehmen, welche die erste Ausschreibung damals bei SL gewannen. Waren die ersten Jahre anhand dieser neuen Konstellation durch erhebliche Probleme gekennzeichnet, so haben sich die Wogen allmählich geglättet. Mitunter hat auch der X420 seinen Teil dazu beigetragen, das sich der Pendeltågbetrieb weitgehend stabilisiert hat.

Der Status der X420 als Stockholmer Pendeltåg ist ein ganz besonderer. Diese Fahrzeuge sind nicht Teil des Betriebsmodells der SL geworden. Die Fahrzeuge sind weiterhin Eigentum der Deutschen Bahn AG, die sich auch vor Ort für die Triebzüge verantwortlich zeichnet. Ob die Ausschreibung der SL eine Bedeutung für die 420er der DB haben, ist nicht ganz klar. Der Sonderstatus der Fahrzeuge könnte im Idealfall bedeuten, das diese durch die neue Ausschreibung unberührt bleiben.

Es bleibt zu hoffen, das sich die Dinge zugunsten des X420 klären werden. Es wäre mehr als Bedauerlich wenn die X420 als "Kollateralschaden" bei dieser Entwicklung zu leiden hätten. Ein Verzicht auf diese bewährten Triebzüge würde die Qualität des Stockholmer Vorortverkehrs zweifellos wieder beeinträchtigen.

Sowohl wirtschaftlich wie auch technisch haben die 420er nach einer Einsatzzeit von etwa 2 bis 3 Jahren noch längst nicht ihre Betriebszeitgrenze erreicht. Nicht zu vergessen, es wurden seitens SL umfangreiche Investition getätigt um den 420 nach Stockholm zu holen. Und so spricht doch vieles dafür, das der X420 in der Spur bleiben wird.

Nach oben -»

Hej X420-Fans!
Hier eine Auswahl an Bilderseiten, in dem die Baureihe 420 in Schweden gewürdigt wird:

  1. Hier erkundet Jonas M. Bobjörk X420: »Jonas Bobjörks bildsida
  2. X420 - Sehr ausführlich auf »www.bussfoto.com auch mit Bildern vom heiligen ET am »Heilig Abend 2003.
  3. Auf www.jarnvag.net sieht man eine Abholung am Fährhafen in »Trelleborg und Bilder aus »Stockholm. Ganz besonders interessant ist ein Bild von einer »Drehfahrt über das Gleisdreieck Tomteboda - Stockholm N - Karlberg.
  4. Galerie zum Durchstöbern (1): »www.bakgrundsbilder.tk
  5. Galerie zum Durchstöbern (2): »http://road.hoftware.com (unter: Gallery > Vehicles > Motorcars DMUs & EMUs)
Viel Spass!



Nach oben -»
Wegweiser
ET420-Online Spezial
Die gloreichen Acht!
ET420-Online begleitete die letzten Einsatzwochen der 420er in München mit einer kleinen Bilderschau:
"Die gloreichen Acht" - die letzten 420 in Bayern!

Wichtiger Hinweis: Zur Betrachtung obriger Sonderseite ist ein Flash Plug-In notwendig.


·Allgemeine Daten
·Elektrischer Teil
·Mechanischer Teil
·ET420-Lexikon

·Vorserie
·1.Bauserie
·2.Bauserie
·3.Bauserie
·4.Bauserie
·5.Bauserie
·6.Bauserie
·7.Bauserie
·8.Bauserie

·München
·Stuttgart
·Rhein-Main

·ET420 - Hot-Linxx
·ET420 - im Bilde
·ET420 - in Zahlen
·ET420 - als "Souvenir"
·ET420 - Drumherum
·ET420 - And Friends
 
·Downloadzone:
·MM&MM-Schoner

25 Jahre S-Bahn Rhein-Main 1978 - 2003

Rückschau Festtag, 30.06.2003
Bilder zur Feier "25 Jahre S-BahnRhein-Main" mit einem Tag der offenen Tür und 420 001 als Stargast, gibt es hier:

» S-Bahn-Frankfurt.de

» IGS-München


30 Jahre Münchner S-Bahn

Rückschau Festtag, 27.04.2002
Bilder zur Feier "30 Jahre S-Bahn München" mit Tag der offenen Tür im Werk Steinhausen, gibt es hier:

» H@rrys Bahnseite - EXTRA

» IGS-München


Weitere Beiträge zur Seite, seien es Bilder oder Infos, sind stets willkommen.
Die Kontaktaufnahme ist für Sie nur eine "Briefmarke" weit entfernt! (siehe oben).

Für alle Bilder und Beiträge gilt des Urheberrecht des Autors.
Eine Weiterverwendung über den Privatgebrauch hinaus bedarf dessen Zustimmung!


Thomas Beller, Lun Bencic, Ulf Bergmann, Jens Böhmer, Harald Bosch, Robert Brütting, Thorsten Büker, Ralf Demsar, Bart Donker, Martin Dorok, Matthias Eberlein, eisenbahn-magazin, Daniel Erler, Franz Fanger, Ayko Figge, Mario Fliege, Manuel Gründler, Gerhard Hauptmann, Johan Hellström, Frank Heukelbach, Helmut und Patrick Hofmann, Rainer Hübner, Dennis Ibl, Christoph Jochmann, Martin-Roger Jones, Andreas Kabelitz, Manuel Kaufer, Albert Koch, Jan Lindahl, Daniel Lurz, Matthias Mahl, Dirk Mattner, Susanne Neumann, Andreas Opitz, Oliver Peist, Björn Pelikan, Tobias Reisky, Karl Arne Richter, Andreas Ritzl, Markus O. Robold, Dieter Römhild, RoF, Michael Sauer, Gregor Schaab, Heiko Schick, Uwe Schnell, Harald Schulz, Clemens Schumacher, SIEMENS TS, Axel Tomforde, Verkehrsverbund Stuttgart GmbH (VVS), "1./2.Bauserie" ... wen vergessen?


Für alle Links auf dieser Homepage gilt:
Es soll ausdrücklich betont werden, daß "ET420-Online" keinerlei Einfluß auf die Gestaltung und die Inhalte der gelinkten Seiten hat. Deshalb distanziere ich mich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten auf der gesamten Website einschließlich aller Unterseiten. Diese Erklärung gilt für alle auf dieser Homepage ausgebrachten Links und für alle Inhalte der Seiten, zu denen Links oder Banner führen.
Dirk Mattner


Drehscheibe-Online