Aktuell +++

15.3.2003 +++ Meldung

Frankfurt
25 Jahre S-Bahn Rhein-Main
Das ist nun das Logo zum 25 jährigen Jubiläum der Frankfurter S-Bahn (im Fachjagon: S-Bahn Rhein-Main).

Mittlerweile tragen einige Frankfurter 420 und 423 dieses Logo unmittelbar hinter der Führerstandstür.
Hier ein Beispiel: » 420 802-1.

Es ist davon auszugehen, dass wohl noch mehr Triebzüge, wenn nicht sogar alle, mit dem Logo bestückt werden.

Ein stilisiertes Liniennetz bildet mit farbigen Linien eine "25".
Gebündelte und gleichzeitig stark abknickende Linien schaffen im übrigen eine weitere, spezielle Assoziation zum Frankfurter Linienplan: Erinnert sei an den 180 Bogen von der Hauptwache bis zum Südbahnhof, wie ihn aber auch tatsächlich die S-Bahn unter der Stadt erfährt.
Die Assoziation mit den Linienfarben fällt da im Falle Frankfurts schon etwas schwerer, da Farben bei den Informationssystemen der Rhein-Main S-Bahn eher sparsam eingesetzt werden: Alle Linienpiktogramme, gleich welche Liniennummer, sind an den Zugzielanzeigern stets in Grün ("S-Bahn Farbe") gehalten.

Vielen Dank an Helmut und Patrick Hofmann für die Infos und Fotos.

Übrigens! Für den 31.Mai sind Feierlichkeiten zum Jubiläum geplant. Dazu mehr an dieser Stelle, wenn konkreteres bekannt ist.

30.3.2003 +++ Meldung

Stuttgart
"Mein Name ist Rot! - Verkehrs-Rot!"
Zwar nicht im Dienste ihrer Majestät, aber dennoch konsequent bei der Jagd auf orangefarbenden S-Bahnen. Hier die aktuellesten Fälle: Bei 420 382 hat es sich "ausgekachelt", er wurde im ex-Aw Nürnberg umlackiert. Hier nochmal ein Blick auf seine Reklame mit der Badezimmereinrichtung, die nun abgebaut wurde. » "Reisser-420er"

Ausserdem hat es 420 360 erwischt. Mit neuer Revision und Neulack ist er aus Krefeld zurück gekehrt. Das hier ist also schon Geschichte: »"AOK-420er"

Das alles ist natürlich auch in der Fahrzeugliste statistisch festgehalten worden.

21.3.2003 +++ Update

Die neueste Sichtung für die Fahrzeugliste kommt vom Martin Dorok:
420 427 ist numehr verkehrsrot. Damit gibt es nur noch eine einzige Einheit der 7.Bauserie, die noch den hellblauen "Munich Airport-Line" Lack trägt - wenn auch gut versteckt hinter der "BHW"-Ganzreklame. Gemeint ist damit 420 430, der ebenso anfällig für verkehrsrot wäre wenn er denn mal seine GR-Hüllen fallen lassen sollte.

Zur Erinnerung: Die Einheiten 420 425 bis 420 430 wurden als Anschlussauftrag zur 7.Bauserie im Jahr 1992 gefertigt. Sie wurden nur deshalb und ausschliesslich für München bestellt, um den Mehrbedarf an Fahrzeugen durch die neue Flughafenbahn (S8) decken zu können. Die Fahrzeuge dieser Bauserie "7b" oder "7.2" wurden als besondere Flughafenzüge konzipiert. Äusserlich erkennbar an der hellblauen Lackierung (den Hausfarben der Flughafen München GmbH), im Inneren so konzipiert dass das Fluggepäck besser verstaut werden konnte, waren diese Fahrzeuge stets eine Besonderheit. Im Gegensatz zu weiteren 15 umgebauten Flughafen-420er aus der 2. Bauserie, sind diese 6 Einheiten mit ihren Schwenktüren nie was anderes gewesen als echte "Munich-Airport Line" Garnituren. Für den 420-Fan werden sie es auch immer bleiben - trotz der verkehrsroten Gleichmacherei!

PS. Alle 16 ehem. MA-Garnituren sind noch im Einsatz, allerdings nicht mehr als Flughafenzüge.

Willkommen bei ET420 - Online

Informationen und Daten zur Baureihe 420/421
420 734-6 zwischen ow, GR und vr... [Pin-Up zum mitnehmen]
Foto: Susanne Neumann

Einen verfrühten Aprilscherz leistete sich DB Regio in Hessen, die sich aufopferungsvoll um das CI ("Cooperate Identity") der Frankfurter S-Bahn kümmert:
Der Drang der Regiostrategen, binnen kürzester Zeit alle S-Bahnfahrzeuge in das uniforme Verkehrsrot zu lackieren, ließ sie weder Kosten, Mühen noch Peinlichkeiten scheuen. Etwa zwei Monate vor auslaufen des langjährigen Werbevertrages mit der Frankfurter Allgemeinen Zeitung (F.A.Z) wurden die beiden Einheiten 420 234ff und 420 329ff, welche Ganzreklame dieser Zeitung trugen, in das Aw nach Limburg beordert. Was dort geschah wäre guter Stoff für einen neckischen Scherz für den 1.April gewesen. DB Regio konnte es einfach nicht mehr erwarten alle Fahrzeuge erröten zu lassen. Und so wurden die Lackierer zur Feinarbeit verdammt. Sie mussten die Führerstände, welche nicht von der Ganzreklame bedeckt waren und immer noch das Farbkonzept der 80er Jahre in ow repräsentierten, mit handwerklichen Geschick in vr umlackieren. Mit welcher Mühe, Liebe und ruhiger Hand die Leute vom Fach vorgehen mussten kann man an diesem Foto vom 20.12.2002 erahnen. Man beachte z.B. mit welch kühnem Strich um das Fenster der Führerstandstür gepinselt wurde! Bis zur Dachspitze wurde konsequent bis an die schon gealterte Werbefolie lackiert.

Das alleine könnte ja schon als Schildbürgerstreich für ein ungläubiges Schmunzeln beim Publikum ausreichen. Doch DB Regio setzt noch einen drauf!
Kurz nach Jahreswende wurden die neuen Meisterwerke an den Endwagen der beiden F.A.Z-Einheiten Opfer der zweiten DB Regio Doktrie. Die lautet sinngemäss in etwa so: "Unser grandioses, selbstentworfenes Farbkonzept in Verkehrsrot, soll durch keinerlei schnöden Kommerz befleckt werden!"
Und so kehrten die GR-420 zurück ins Aw um sich der blauen Folie zu entledigen. Das muss ein bizarres Bild gewesen sein, wenn man sich eine orange-weisse 420-Einheit mit verkehrsroten Zugenden vorstellt. Der Öffentlichkeit wurde dieser Anblick (leider oder Gottseidank) erspart. Nach nur knapp 3 Monaten wurden die Fahrzeuge also schon wieder in die Lackiererei geschoben. Diesmal wurden sie dann vollständig auf Verkehrsrot getrimmt. Seit dem gehen sie in der Masse werbefreier, verkehrsroter Nahverkehrsfahrzeuge unter. Nur dem Kenner erzählen sie die unglaubliche Geschichte vom Gleichschaltungswahn einiger scheinbar an Unterbeschäftigung leidender Verwaltungsbeamten...

Wegweiser

Steckbrief
·Allgemeine Daten
·Elektrischer Teil
·Mechanischer Teil
·ET420-Lexikon

Fahrzeugliste
·Vorserie
·1.Bauserie
·2.Bauserie
·3.Bauserie
·4.Bauserie
·5.Bauserie
·6.Bauserie
·7.Bauserie
·8.Bauserie

Einsatz
·München

4-20: Links und mehr!
·ET420 - Hot-Linxx
·ET420 - im Bilde
·ET420 - in Zahlen
·ET420 - als "Souvenir"
·ET420 - Drumherum
·ET420 - And Friends
 
·Downloadzone




30 Jahre Münchner S-Bahn

Rückschau Festtag, 27.04.2002

Bilder zur Feier "30 Jahre S-Bahn München" mit Tag der offenen Tür im Werk Steinhausen, gibt es hier:

» H@rrys Bahnseite - EXTRA



Weitere Beiträge zur Seite, seien es Bilder oder Infos, sind stets willkommen.
Die Kontaktaufnahme ist für Sie nur eine "Briefmarke" weit entfernt! (siehe oben).

Für alle Bilder und Beiträge gilt des Urheberrecht des Autors.
Eine Weiterverwendung über den Privatgebrauch hinaus bedarf dessen Zustimmung!


Thomas Beller, Lun Bencic, Ulf Bergmann, Jens Böhmer, Harald Bosch, Robert Brütting, Thorsten Büker, Bart Donker, Martin Dorok, Matthias Eberlein, eisenbahn-magazin, Daniel Erler, Franz Fanger, Ayko Figge, Mario Fliege, Manuel Gründler, Gerhard Hauptmann, Johan Hellström, Frank Heukelbach, Helmut und Patrick Hofmann, Rainer Hübner, Dennis Ibl, Martin-Roger Jones, Andreas Kabelitz, Albert Koch, Jan Lindahl, Matthias Mahl, Dirk Mattner, Susanne Neumann, Oliver Peist, Björn Pelikan, Tobias Reisky, Karl Arne Richter, Andreas Ritzl, Markus O. Robold, Dieter Römhild, RoF, Michael Sauer, Gregor Schaab, Heiko Schick, Uwe Schnell, Harald Schulz, Clemens Schumacher, SIEMENS TS, Axel Tomforde, "1./2.Bauserie" ... wen vergessen?


Drehscheibe-Online