ET420-Online im Rückblick - September / Oktober 2003
 
Aktuell +++

19.9.2003 +++ Update

S-Bahn Stuttgart
Aus aktuellem Anlaß zur 25-Jahr Feier des VVS und der Stuttgarter S-Bahn, geht die von manchen schon lang ersehnte "Stuttgart-Dokumentation" Online.

Unter der Rubrik "Einsatzgebiete" hat nun die Stuttgarter S-Bahn einen würdigen Platz neben Frankfurt und München gefunden.

» zur Dokumentation


20./21.9.2003 +++ TERMIN

Stuttgart
Am 20. und 21.September 2003 feiert Stuttgart

"25 Jahre VVS und S-Bahn"

Das zweitägige Festprogramm sieht für Samstag, den 20.09. u.a. eine Fahrzeugschau am Stuttgarter Hbf vor. Am Sonntag, den 21.09. öffnet dann für alle interessierten Besucher der Betriebshof Plochingen seine Tore.

» Meldung des Stuttgarter Verkehrsverbunds (VVS)

» Meldung der Bahn AG (S-Bahn Stuttgart)


15.9.2003 +++ Meldung

München
Die beiden Einheiten der 8.Bauserie 420 469 und 420 489, die Anfang Juli ihre Ganzreklame für "KUMPF-Säfte" verloren hatten wurden nun umlackiert. Einheit 420 489 wurde bereits mit verkehrsroter Lackierung und schief aufgeklebten DB-Keks in München-Steinhausen gesichtet. Die erst 6 Jahre alten Fahrzeuge gehöhren damit zu den ganz heissen Kandidaten, die das Farbschema orange-weiss("Produktdesign S-Bahn") am kürzesten getragen haben dürften. Die bereits schon zur Auslieferung im Jahre 1997 geplante Beheimatung der Fahrzeuge in Plochingen soll Ende dieses Jahres erfolgen. Bis dahin ist es in München mit ein wenig Glück noch möglich, ohne Aufpreis das 1.Klasseabteil dieser Einheiten zu benutzen (420 466 bis 420 469, 420 486, 420 488 und 420 489).

Stockholm
Der Sommer war heiß. Viel zu heiß für die neu installierten Klimaanlagen in den Führerständen der X420. So war im August der Einsatzplan erheblich ausgedünnt worden: Zwei Umläufe am Morgen, bevor es richtig warm wurde. Für den Herbst wird allerdings wieder das volle Programm zur HVZ erwartet. Erwartet werden auch die (vorerst?) letzten beiden Einheiten in Schweden. Mit dabei ist 420 060, der sich vor nun bald zwei Jahren als "Prototyp" in den hohen Norden aufmachte. Zwischenzeitlich war er wieder nach Deutschland zurück gekehrt, um die letzten Anpassungen zu erhalten.

Willkommen bei ET420 - Online

Informationen und Daten zur Baureihe 420/421
 1978 - 2003
118 075 überholt einen 420er... [Pin Up zum mitnehmen] © Harald Schulz
118 035-5 und ein unbekannt gebliebener 420er der Stuttgarter S-Bahn, am 23.04.1983 auf der Ludwigsburger Bahn kurz vor Stuttgart-Zuffenhausen.
Foto: Harald Schulz 
Ein Bild mit seltenheitswert aus dem fünften Jahr der Stuttgarter S-Bahn stimmt uns auf die Feier zum 25 jährigen bestehen des VVS und der S-Bahn in Stuttgart ein. Zu jener Zeit war es noch ein Alltagsbild auf der Ludwigsburger Strecke, daß die damals bereits altehrwürdigen Altbauschnellloks und die etwa 2 bis 7 Jahre alten 420er ihre Bahnen in Richtung Stuttgart Hbf ein Stück weit gemeinsam zogen. Bei diesem abgebildeten 420er müsste es sich um eine Einheit der 6. Bauserie handeln, also einer damals jüngeren Erwerbung die für das erweiterte Netz ab 1981 benötigt wurden.
Die 118er überholte bei Stuttgart-Stammheim mit noch gut 130 Sachen den S-Bahnzug, dessen nächste Station dann Zuffenhausen war. Die Reisenden im Eilzug hatten die reele Chance nach Ankunft am Stuttgarter Hauptbahnhof diesen S-Bahnzug zur Weiterreise in die Stuttgarter Innenstadt zu erreichen. Die Reise endete damals allerdings nicht nur für die S4, sondern für alle sechs S-Bahnlinien bereits unter der Schwabstraße. Durch die Kehrschleife unter dem Hasenberg zog die Karawane frisch herausgeputzter, orange-kieselgrauer S-Bahnzüge ihre 180 Wende, und startete so ohne zeitraubenden Führerstandswechsel sofort wieder zur Reise nach Plochingen, Schorndorf, Backnang, Marbach, Bietigheim oder Weil der Stadt.

Auch heute noch ist das S-Bahnnetz in Stuttgart recht überschaubar. Es blieb seit 1981 bei sechs Linien, von denen aber drei Linien eine Erweiterung erfuhren. So sind mittlerweile in Stuttgart die Linien S1, S2 und S3 "durchgebunden" und verbinden den Ballungsraum von Hüben nach Drüben.
Seit 1978 erweist das Schnellbahnsystem dem Großraum Stuttgart einen unschätzbaren Dienst. Die Region hat in den Jahren an Lebensqualität hinzugewonnen. Unter dem Dach des VVS entwickelte sich der Nahverkehr mit Schnell- und Stadtbahnen, Bus und Tram zu einem leistungsfähigen System. Die steigenden Fahrgastzahlen erklären sich nicht nur daraus, das der Individualverkehr sich oftmals als die schlechtere Alternative darstellt - es hat auch mit der Qualität des Angebots zu tun. Die S-Bahn verkehrt sehr Zuverlässig. Das Netz ist weitgehend auf einen hohen Standart ausgebaut worden. Auf nur wenigen Streckenabschnitten findet ein dichter Mischverkehr statt, bei denen die S-Bahn die Wege anderer Personen- und Güterzüge kreuzt. Auch eingleisige Strecken gibt es nur auf drei Aussenstrecken mit meist nur kurzen Abschnitten. Der letzte Bahnübergang im S-Bahnnetz ist seit Mitte der 90er Jahre Geschichte. Die Bahnhofsanlagen bieten öfters als anderswo barierrefreie Zugänge und Bahnsteigdächer, die auch diesen Namen verdienen. Das System kennt viele Verknüpfungspunkte, die S- und Stadtbahn effizient miteinander verbinden.

Stuttgart, mit seiner für eine Stadt ungewöhnlichen Topografie lässt sich am besten mit Bahn und Bus erkunden.
Probieren Sie es doch mal aus. Das Wochenende am 20. und 21.September 2003 bietet da z.B. eine ausgezeichnete Gelegenheit.
Desweiteren lohnt sich auch ein Blick auf die Stuttgart-Dokumentation auf dieser Website.

Wegweiser

Steckbrief
·Allgemeine Daten
·Elektrischer Teil
·Mechanischer Teil
·ET420-Lexikon

Fahrzeugliste
·Vorserie
·1.Bauserie
·2.Bauserie
·3.Bauserie
·4.Bauserie
·5.Bauserie
·6.Bauserie
·7.Bauserie
·8.Bauserie

Einsatz
·München
·Stuttgart
·Rhein-Main

4-20: Links und mehr!
·ET420 - Hot-Linxx
·ET420 - im Bilde
·ET420 - in Zahlen
·ET420 - als "Souvenir"
·ET420 - Drumherum
·ET420 - And Friends
 
·Downloadzone

30 Jahre Münchner S-Bahn

Rückschau Festtag, 27.04.2002

Bilder zur Feier "30 Jahre S-Bahn München" mit Tag der offenen Tür im Werk Steinhausen, gibt es hier:

» H@rrys Bahnseite - EXTRA

» IGS-München


Weitere Beiträge zur Seite, seien es Bilder oder Infos, sind stets willkommen.
Die Kontaktaufnahme ist für Sie nur eine "Briefmarke" weit entfernt! (siehe oben).

Für alle Bilder und Beiträge gilt des Urheberrecht des Autors.
Eine Weiterverwendung über den Privatgebrauch hinaus bedarf dessen Zustimmung!


Thomas Beller, Lun Bencic, Ulf Bergmann, Jens Böhmer, Harald Bosch, Robert Brütting, Thorsten Büker, Bart Donker, Martin Dorok, Matthias Eberlein, eisenbahn-magazin, Daniel Erler, Franz Fanger, Ayko Figge, Mario Fliege, Manuel Gründler, Gerhard Hauptmann, Johan Hellström, Frank Heukelbach, Helmut und Patrick Hofmann, Rainer Hübner, Dennis Ibl, Martin-Roger Jones, Andreas Kabelitz, Albert Koch, Jan Lindahl, Matthias Mahl, Dirk Mattner, Susanne Neumann, Oliver Peist, Björn Pelikan, Tobias Reisky, Karl Arne Richter, Andreas Ritzl, Markus O. Robold, Dieter Römhild, RoF, Michael Sauer, Gregor Schaab, Heiko Schick, Uwe Schnell, Harald Schulz, Clemens Schumacher, SIEMENS TS, Axel Tomforde, Verkehrsverbund Stuttgart GmbH (VVS), "1./2.Bauserie" ... wen vergessen?


Drehscheibe-Online