Allgemeine Kenndaten:

Baureihe 420/421
Fahrleistung
Zulässige Höchstgeschwindigkeit
120 km/h
Anfahrbeschleunigung (von 0 auf 60 km/h)
1,0 m/sē
Reisebeschleunigung (von 0 auf 120 km/h)
0,9 m/sē
Beschleunigung von 0 auf 120 km/h
in 40 sec.
Abmaße
Gesamtlänge
67,4 m
Länge eines Endtriebwagens ET420
23,3 m
Länge eines Mitteltriebwagens ET421
20,8 m
Breite mit Schutzboard
3,08 m
Drehzapfenabstand ET420 (Endtriebwagen)
16,5 m
Drehzapfenabstand ET421 (Mitteltriebwagen)
14,0 m
Drehgestellachsabstand
2,5 m/span
Einstiegshöhe
ca. 1 m (Höhenausgleich durch Luftfederung)
Dienstgewicht
bis Einheit 420 130 (Endwagen in Stahlleichtbau)
138 t
ab Einheit 420 131 (vollst. Aluminiumleichtbau)
129 t
Besetztgewicht (besetzte Sitzplätze)
153 t
Maximale Achslast
16 t
Fahrgäste
Sitzplätze Gesamt (Abweichungen bei einigen Bauserien)
194
Sitzplätze Endwagen ET420
65 (Ausschliesslich 2.Klasse)
Gesamtsitzplatzanzahl im Mittelwagen ET421
66 (in Köln und München nur 2.Klasse)
davon 1. Klasse
33 (1. und 2. Bauserie) bzw. 17 (3. bis 8. Bauserie)
davon 2. Klasse
33 (1. und 2. Bauserie) bzw. 49 (3. bis 8. Bauserie)
Maximale Fahrgastkapazität
ca. 400
Einsatz
Zuggattung
S-Bahn
Beheimatungen aktuell
Düsseldorf, Köln, München, Plochingen
Beheimatungen vormals
Essen, Esslingen, Frankfurt, Stockholm
Kleinste Zugkonfiguration
1 Einheit ET420/421 als Kurzzug im Fahrgastverkehr
Grösste Zugkonfiguration
3 Einheiten ET420/421 als Langzug im Fahrgastverkehr
Grösstmögliche Zugkonfiguration
6 Einheiten ET420/421 - die drei letzten abgeschleppt
Bauserien und Baujahre
Vorserie
1969
1. Bauserie
1970 - 1972
2. Bauserie
1972 - 1976
3. Bauserie
1977 - 1978
4. Bauserie
1978 - 1979
5. Bauserie
1979 - 1980
6. Bauserie
1980 - 1981
Nachbauserie
1989 - 1990
7. Bauserie
1989 - 1991
Bauserie 7A
1992 - 1993
8. Bauserie
1993 - 1997
Bestand
Gesamtzahl gebauter Einheiten
480 (+ Nachbauten)
Aktueller Bestand
ca. 40

Stand: 07.2016